Flugangst bearbeitet mit wingwave® – Feedback einer Klienten

Heute möchte ich ein Feedback zur Wingwave Therapie mit Frau Fleischmann geben, um vielleicht anderen Menschen einen Anstoß zu geben, diese Form der Therapie auszuprobieren.

Ich ging nach langem Überlegen mit meiner Flugangst zu Frau Fleischmann. Ich hatte mich vorher schon über Wingwave informiert und war auch bei einer anderen Therapeutin,  bei der die “ Chemie “ aber nicht gestimmt hat.

Mit meiner Flugangst habe ich vorher schon viele andere Therapien ausprobiert , unter anderem Hypnose, ein Flugseminar, NLP, Psychotherapie und wie gesagt ein Vorgespräch mit einer anderen Wingwave Therapeutin.

Nichts davon hatte mir in irgendeiner Weise geholfen.

Ich habe mich sogar mehrere Male gezwungen, meine Flugangst mit Druck zu bekämpfen, d.h. in ein Flugzeug steigen und lange Flugstrecken fliegen, um die Flugangst zu besiegen (u.a. Strecken wie Deutschland bis Australien). Doch auch dies hat nicht funktioniert.

Ich wollte nicht aufgeben, da nun wieder eine Reise anstand, dieses Mal nach Amerika. Im Internet habe ich erstmal Videos aus Youtube angesehen, wie eine solche Therapie durchgeführt wird. Dann habe ich Frau Fleischmann im Internet gefunden und wurde positiv bestärkt, weil sie schon erfolgreich Therapien an Flugphobikern durchgeführt hat. Also machte ich kurzfristig einen Termin aus.

Frau Fleischmann wirkt sehr stabil und ruhig und ihre große , helle Praxis vermittelt einen Eindruck, dass man sich “ frei “ fühlen kann.

Frau Fleischmann hörte sich meine Geschichte an und versuchte mit mir gemeinsam stärkende Sätze zu finden, die einen Therapieerfolg versprachen.

Obwohl ich nur 2 Therapienstunden gemacht habe (wie gesagt, ich bin kurz vor meiner Flugreise erst zu Frau Fleischmann gekommen) , haben diese schon einen beträchtlichen Unterschied gemacht.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon vorher wusste , was die Flugangst bei mir ausgelöst hat, was sicherlich einen großen Vorteil hatte.

Dennoch glaube ich, dass man auch einen Therapieerfolg erzielen kann, wenn man die Wurzel des Übels noch nicht kennt.

Da ich kein Mensch bin, der an „Humbug“ glaubt, muss ich gestehen, dass ich vielen Therapieformen von vornherein negativ gegenüber eingestellt bin (Hypnose / NLP und ja, auch Wingwave) und ich persönlich ging deshalb NICHT davon aus, dass mir das „verfolgen eines Fingers“ und „Sätze dabei sprechen“ irgendetwas bringen würde. Daher war ich sehr erstaunt, WAS es mit mir gemacht hat.

Ich bin unendlich dankbar dafür, dass Frau Fleischmann Kraft und Energie in mich gesetzt hat, obwohl ich ihr beim ersten Betreten der Praxis eigentlich schon mitgeteilt hatte, dass ich nicht davon ausgehe, dass „das meine Flugangst bekämpfen wird“. Ich war der Meinung, dass ich , wenn es überhaupt helfen soll, ich viele, viele Stunden machen muss.

Nach 2 Therapien war ich jedoch so verändert, dass ich ohne TODESANGST in 4 Flugzeuge steigen konnte, 2 Flüge davon waren Langstrecken.

Ich konnte das erste Mal im Flugzeug etwas essen/ trinken/ auf die Toilette gehen/ mich mit Leuten unterhalten und mich auf mein Ziel freuen, ohne zu denken , dass in “ 1 Minute sicher das Flugzeug abstürzt“.

Bei Turbulenzen hab ich einmal kurz geweint, aber auch hierbei glaube ich, dass dies noch eine alte „programmierte Verhaltensweise“ ist, die ich mit Wingwave früher oder später entschärfen kann.

Alles in allem: Eine sehr gute Therapeutin, welche mit Herz bei der Sache ist und alles dafür gibt, dass die Therapie ein Erfolg wird. Sehr zu empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.